Steinobst Galette

Steinobst Galette

Überall in den Läden finden sich saftige Pfirsiche und Zwetschgen, kleine süsse Mirabellen, prall runde Pflaumen, Flachpfirsiche und viele mehr! Es ist klar: Wir befinden uns in der Saison des Steinobstes und diese leckeren Früchtchen mögen viele sehr! Jede von ihnen hat einen eigenen besonderen Geschmack und so schmeckt beispielsweise die Mirabelle, auch die gelbe Zwetschge genannt, etwas süsslicher als ihre grosse Schwester. Glücklicherweise finden sich alle diese Früchte in Europa, wenn nicht sogar auch direkt in der Schweiz!

TIPP: Die Steinobst Galette schmeckt am Besten, wenn sie noch warm ist und mit Schlagsahne oder Vanille Eiscrème serviert wird!

 

Rezept
Zutaten
Für den Teig
300g Mehl
3 EL Zucker
1 Prise Salz
200g sehr kalte Butter in Würfeln
4 EL Joghurt (am besten griechisches Joghurt)
2 EL kaltes Wasser

Für die Füllung
Alle Sorten von Steinobst, die du bei dir zu Hause herumliegen hast 🙂
Wir haben Pfirsiche, Pflaumen, Flachpfirsiche, Mirabellen und Nektarinen verwendet.
30g Mandelblätter
1 Ei

 

Zubereitung
1. Vermenge Mehl, Salz und Zucker miteinander.
2. Dann die kalten Butterwürfel dazugeben und mit den Fingern so lange vermischen, bis es nur noch ganz kleine Krümel sind.
3. Nun den Joghurt und das Wasser dazugeben und alles zu einem Teig vermengen. Bei Bedarf darf auch gerne noch etwas mehr Wasser dazugegeben werden (wenn der Teig zu trocken ist).
4. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten oder länger in den Kühlschrank legen.
5. Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen.
6. Das Steinobst entkernen und in feine, dünne Scheiben schneiden.
7. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einem Wallholz rund auswallen.
8. Die Früchte nun in die Mitte des Teigs geben und rundherum ca. 3cm frei lassen.
9. Den übrig gelassenen Rand nun über das Obst klappen.
10. Das Ei mit einer Gabel verquirlen und mit einem Backpinsel den Rand damit bestreichen (so wird eure Galette schön braun).
11. Dann noch die Mandelblätter auf dem Rand verteilen und ab in den Backofen für ca. 40-45 Minuten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s