Amarant Mandel Granola

Amarant Mandel Granola

An alle Frühstücksjunkies und Zwischensnackverrückten! Ich präsentiere euch eines der absolut leckersten Granolas! Ich glaube, ich könnte zu jeder Tageszeit Granola essen, aber bei so leckeren Zutaten ist das auch nicht verwerflich. Da Frühstück bekannterweise die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, bin ich der festen Überzeugung, dass sie definitiv lecker sein sollte. Was für ein Gefühl, wenn man aufwacht und sich direkt auf das Frühstück freuen kann, weil man weiss, dass man ein mega leckeres Granola Glas im Kasten stehen hat. Dazu kalte Milch und Früchte wie eine Banane oder auch gefrorene Beeren passen super dazu. Ich denke den obligatorischen Kaffee muss ich nicht mehr gross erwähnen.

Amarant Mandel Granola

Als Basis für jedes Granola dienen die Haferfocken, ich habe am liebsten die groben Haferflocken, feine funktionieren auch, Instant Haferflocken empfehle ich dagegen nicht. Hier könnt ihr auch die Grundmasse mit Quinoa, Amarant oder ähnlichem aufbessern. Ich mag die gepuffte Variante. Nun brauchen wir noch eine Fett und Zucker Komponente. Mir schmeckt das Kokosöl/Kokosfett am besten, da es noch eine leichte Kokosnote beisteuert. Andernfalls könnt ihr auch Rapsöl, Butter oder Olivenöl verwenden. Als Süsse Komponente macht sich meiner Meinung Honig am besten, Agavendicksaft und Ahornsirup funktionieren aber auch wunderbar.

DSC_1844

Nun zu den leckeren Zusätzen: hier könnt ihr nach eurem Geschmack alles aus der Nuss und Trockenfrucht Schublade herausholen und beifügen. Von Datteln zu Haselnüssen bis Goji-Beeren und Chia-Samen!
Zum Schluss kannst du noch Geschmacksträger wie Vanille-Extrakt, Schokolade oder Zimt beigeben. Hier würde ich diese aber erst nach dem Baken dazugeben.
Viel Spass!

Amarant Mandel Granola

Rezept für 500g
Zutaten

300g Haferflocken
100g Amarant (gepufft)
100g Mandeln (zerstückelt)
1 Prise Salz
155g Honig (oder Agavendicksaft)
100g Kokosöl
25g Kokosraspel (optional)
50g Kakaonips (optional)

Zubereitung
1. Heize den Backofen auf 180 Grad Celsius vor.
2. Schmelze das Kokosöl und gib alle Zutaten außer die Kakaonips in eine Schüssel und mische sie gut durch. Ich mag es lieber mit zerstückelten Mandeln, ganze schmecken natürlich auch super. Die Masse sollte leicht klebrig sein.
3. Bereite ein Backblech mit Backpapier vor und verteile die Masse gleichmäßig.
4. Backe es für 10min, durchmische das Granola und backe es nochmals für 10min.
5. Sobald die Masse beginnt leicht braun zu werden, nimm sie heraus, lass sie abkühlen und gib die Kakaonips hinzu.
6. Mische alles noch einmal und gib sie ein ein verschließbares Glas.

DSC_1829

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s