Apfelstrudel

Apfelstrudel

Hast du auch mal ein paar Äpfel übrig? Vielleicht auch schon alt und schrumplig? Dann ist dieser leckere Apfelstrudel genau das Richtige! Er ist super schnell gemacht, braucht nicht viele Zutaten und die alten Äpfel schmecken im Strudel richtig gut. Der Apfelstrudel macht sich auch super zum Tee und Kaffee an einem gemütlichen Nachmittag oder Wochenende – einfach mal ausprobieren!

Apfelstrudel

Rezept
Zutaten

1 runder Blätterteig à 270g
ca. 400g kleingeschnittene Äpfel (3-4 Äpfel)
80g Walnüsse
50g Rosinen
½ Zitrone
Zucker und Zimt
1 Ei
1-2 El Milch
(Wer keine Milchprodukte verträgt, kann anstatt der Milch einfach etwas Zitronensaft nehmen)

Zubereitung
Heize den Backofen auf ca.220 Grad vor.
Rolle den Blätterteig aus und stich ihn mit einer Gabel aus.
Schneide die Äpfel klein und gib sie zusammen mit den Rosinen und den kleingehackten Walnüssen in eine Schüssel. Gib nun den Zitronensaft von einer halben Zitrone darüber und vermische alles gut.
Verteile die Milch mit einem Pinsel auf dem Blätterteig und gib nachher ca.3 Esslöffel Zucker darüber und soviel Zimt wie du magst.
Gib nun die Apfel-Walnuss-Rosinen Mischung in die Mitte des Blätterteig und rolle ihn vorsichtig ein, sodass eine lange Rolle entsteht.
Verquirle das Ei mit einer Gabel und streiche dann mit einem Pinsel den Apfelstrudel ein.
Der Apfelstrudel kommt jetzt für ca.35 Minuten in den Backofen und lässt sich danach wunderbar warm mit Puderzucker und/oder Vanilleglace geniessen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s